Thierfelder übernimmt Vorsitz – Leroux mit goldener Nadel geehrt

In der Lauschhütte bei Bingen trafen sich am vergangenen Freitag die Vereinsvertreter und Vorstandsmitglieder des Basketballverbandes Rheinhessen zum alljährlichem Verbandstag. Die Amtszeit des bisherigen Vorsitzenden Dr. Roland Leroux endete nach 22 Jahren, mehr als 30 Jahre gehörte er dem Vorstand des BBVR an. Der Generationswechsel gelang in ruhigem Fahrwasser, da Leroux schon vor zwei Jahren ankündigte, 2018 nicht mehr kandidieren zu wollen. Neben einem langen Applaus der anwesenden Vereine ehrte auch der Präsident des Sportbundes Rheinhessen Magnus Schneider (Foto rechts) Leroux mit der Goldenen Ehrennadel für seine ehrenamtlichen Verdienste am Basketballsport.

Neu an der Verbandsspitze steht nach einstimmiger Wahl Ulli Thierfelder. Die selbstständige Kommunikationsberaterin gehört wie Leroux der TG Nieder-Ingelheim an und war bisher Jugend- und Pressewartin. „Ich freue mich über das Vertrauen der rheinhessischen Basketballclubs und möchte zusammen mit den Vereinen die Zukunft des rheinhessischen Basketballs gestalten. Hierbei liegt mir insbesondere die Jugendförderung am Herzen“, kündigt Thierfelder nach ihrer Wahl an.

Ebenfalls nach über 30 Jahren Vorstandsarbeit darf sich nun der Ingelheimer Harald Reinhard über den Funktionärsruhestand freuen. Sportwart Johann Ammon ehrte den langjährigen Rechtswart und Geschäftsstellenleiter, der zusammen mit Leroux den Weg des Verbandes maßgeblich beeinflusste, mit einem Weinpräsent. Ihm nachfolgen wird Rainer Datz als Vertreter des Mainzer ASC Theresianum. Ebenfalls verstärkt wird der Vorstand aus Süd-Rheinhessen: Sara Zimmermann von der TG Worms folgt auf Thierfelder als neue Jugendwartin.

Das könnte Dich auch interessieren …